Hey. Herzlich Willkommen auf meiner Seite. <3

Ich bin nicht mehr 19 Jahre alt. Aus den 19 wurden 20. Ein kreativer Querkopf. Ich liebe das Leben (mal mehr, mal weniger). Ich liebe die Natur. Ich liebe Kreativität.

Kreativität... Musik. Kunst. Zeichnen. Singen. Skizzieren, auch wenn ich das nicht kann. Ideen entwickeln. Melodien fühlen. Takt spüren. Schreiben. Texten. Formen.

Ich komme aus dem Norden her. Um genau zu sein aus der niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover.
Mein Name.. tut nichts zur Sache. Ich bin bei vielen unter dem Namen Koshin oder schokobaguette bekannt.
Ursprünglich stammt der Name Koshin aus dem japanischen und heißt sowas wie "rebellische Haltung", was sehr gut zu mir passt. Ich suchte vor einigen Jahren einen Namen, der mich beschreibt, aus dem Japanischen stammt und einfach gut im Ohr klingt.

Wozu ich einen solchen Namen suchte?
Ich habe früher leidenschaftlich gerne Computerspiele gespielt. Wirklich leidenschaftlich. Ich spiele immernoch, aber leider habe ich kaum noch Zeit dafür. Meine "berufliche" Situation lässt mir nichts anderes übrig, als dass ich nur noch Gelegenheitsspielerin sein kann.
Der Name Schokobaguette stammt auch aus meiner Gamer-Zeit. Er entstand, als ich einfach einen Neuanfang wagen wollte. Er stammt aus der Feder einer meiner Kollegen aus einem Spiel.

Wer bin ich eigentlich?

Eine Chaotin. Ein Mensch auf der Suche nach dem Glück. Einfach nur ich.
Oktober 2011 bin ich nach Bonn gezogen um ein duales Studium zubeginnen. Und das war das Ende einer Ära...

Ab etwa meinem 12ten Lebensjahr wurde mein Lebensziel so schnell wie möglich in jeglicher Art und Weise unabhängig von meinen Eltern zu werden und das... Habe ich mit dem Beginn des dualen Studiums erreicht.

Und das war der Beginn einer anderen Ära.
Ich verdiene nun mein eigenes Geld, ich bin mehr als nur eine Studentin für mein Team und bin nicht mehr abhängig von meinen Eltern.
Außerdem - und auch viel wichtiger ist, dass ich einige tolle Menschen kennengelernt habe.


Das hier ist ein Einblick in mein Leben. Mit allen Höhen und Tiefen. Also viel Spaß euch. (:

03. Mai 2012
Updated: 30. Juli 2013; Die Welt ist nicht untergegangen.

 

Wir hatten im Jahre 2008 die Aufgabe gestellt bekommen das Leben / den Charakter von Niki de Saint Phalle anhand der Informationen aus dem Film &#8220;Wer ist das Monster - Du oder ich?" in einem Kunstwerk darzustellen.
Ich habe ihren Charakter genommen. Niki de Saint Phalle ist eine Frau gewesen, die sehr gefühlsbetont war. Sie selbst sagte, sie stelle sich selbst mit einer schwarzen Nana dar. Deshalb ist meine Nana auch schwarz. Die Rose stellt ihrer Vielschichtigkeit dar. Sie war außerdem sehr zerbrechlich, wie eine Rose bzw. jede Blume es ist.
Was man vielleicht nicht sieht&#8230; Der Teil direkt unter der Nana ist schwarz und läuft in den dunkelroten Grundton aus. Soll ihre Bodenständigkeit darstellen. Und ihre Haltung, soll zeigen, dass Niki irgendwie zwischen Nachdenklichkeit und Schwerelosigkeit die Balance halten konnte.
Die restlichen Details dienen einfach nur der Ästhetik bzw.. Sie haben schon eine Bedeutung, aber das Erklären würde zu lange dauern.
Das war meine erste gute Note in Kunst&#8230; Ich habe vorher in Kunst immer nur eine 4 oder 5 gehabt, weil ich einfach keine Begabung für das Zeichnen habe/hatte.
Ich mag das Werk.

Wir hatten im Jahre 2008 die Aufgabe gestellt bekommen das Leben / den Charakter von Niki de Saint Phalle anhand der Informationen aus dem Film “Wer ist das Monster - Du oder ich?" in einem Kunstwerk darzustellen.

Ich habe ihren Charakter genommen. Niki de Saint Phalle ist eine Frau gewesen, die sehr gefühlsbetont war. Sie selbst sagte, sie stelle sich selbst mit einer schwarzen Nana dar. Deshalb ist meine Nana auch schwarz. Die Rose stellt ihrer Vielschichtigkeit dar. Sie war außerdem sehr zerbrechlich, wie eine Rose bzw. jede Blume es ist.

Was man vielleicht nicht sieht… Der Teil direkt unter der Nana ist schwarz und läuft in den dunkelroten Grundton aus. Soll ihre Bodenständigkeit darstellen. Und ihre Haltung, soll zeigen, dass Niki irgendwie zwischen Nachdenklichkeit und Schwerelosigkeit die Balance halten konnte.

Die restlichen Details dienen einfach nur der Ästhetik bzw.. Sie haben schon eine Bedeutung, aber das Erklären würde zu lange dauern.

Das war meine erste gute Note in Kunst… Ich habe vorher in Kunst immer nur eine 4 oder 5 gehabt, weil ich einfach keine Begabung für das Zeichnen habe/hatte.

Ich mag das Werk.

  1. tchayzu posted this